MEMBER OF THE EUROPEAN CONCERT AGENTS ASSOCIATION
MEMBER OF THE GERMAN CONCERT AGENTS ASSOCIATION

Der junge Dirigent Constantin Adrian Grigore wurde 1983 in Bukarest geboren. Er begann seine musikalische Ausbildung als Violinst im Alter von sieben Jahren an der Dinu Lipatti Musikhochschule in Bukarest.

Nach seinem Oberschulabschluß war er Student in der Orchesterdirigentenklasse an der Nationalen Musikalischen Universität Bukarest unter der Leitung von Petru Andriesei und Horia Andreescu und später mit Maestros Ilarion Ionescu Galati und Jin Wang. Im Rahmen von CEEPUS und Erasmus – Socrates Stipendien führte er seine musikalischen Studien an der “Karol Lipinski” Musikakademie in Breslau unter der Leitung des polnischen Dirigenten Marek Pijarowski fort. Darüber hinaus hat Constantin Adrian Grigore an verschiedenen Meisterklassen teilgenommen, so z.B. die International Masterclass for Orchestral Conducting and Phenomenology of Music (Craiova 2012 – prof. Konrad von Abel), die Wiener Meisterkurse (Wien 2008 – prof. Salvador mas Conde) und die Roads of Romanticism (Warschau 2006 – prof. Marek Pijarowski).

Von Oktober 2011 bis Februar 2012 war er Hausdirigent am Rundfunk Sinfonieor-chester Berlin unter der Leitung von Marek Janowski. Gegenwärtig nimmt er teil an den Proben des Sinfonieorchesters des Bayrischen Rundfunks und der Münchener Philharmoniker. Parallel dazu besucht er Phänomenologiekurse bei Konrad von Abel in München.

Er bekam zahlreiche Auszeichnungen und Preise, so etwa den “Fraţii Bucovineni” Preis für den besten Abschluss an der Nationalen Musikalischen Universität Bukarest, den ersten Preis beim “Garabet Avachian” Interpretationswettbewerb sowie verschiedene Diplome, die von der rumänischen Regierung verliehen wurden für den Beitrag in verschiedenen Kulturprojekten, die er koordinierte. Derzeitig ist Constantin Grigore eingeladen als Gastdirigent vom Ion Dumitrescu Philharmonischen Staatsorchester-Râmnicu Vâlcea, dem Nationalen Radioorchester und dem Radiokammerorchester von Bukarest, dem Piteşti Philharmonischen Staatsorchester, Craiova Philharmonischen Staatsorchester, Musiktheater „Nae Leonard” Orchestra-Galati, dem Nationalen Opernorchester Bukarest, Sibiu State Philharmonisches Orchester, Ploiesti State Philharmonisches Orchester, dem Kammerorchester R-20 in Breslau, der Kielce Philharmonie in Polen und dem Nationalen Kammerorchester der Republik Moldau.

2009 war er Dirigent der Bukarest "Symphonic Pops" während des außerordentlichen Konzertes von Al Bano und Montserrat Caballe in Bukarest. Ebenfalls 2009 war Constantin Der Chefdirigent des George Enescu Musikhochschulsymphonieorchesters sowie auch bis heute des Königlichen Camerata Kammerorchesters.

Sein Repertoire umfasst ein weites Spektrum von Musikgenres von Instrumentalkon-zerten bis zu Opern, symphonisch und vokalsymphonisch. Es beinhaltet Werke be-kannter Komponisten wie Bach, Vivaldi, Mozart, Beethoven, Schubert, Grieg, Chopin, Brahms, Saint-Saens, Liszt, Sibelius, Ceaikovski, Strauss, Sarasate, Enescu, Albeniz, Turina, Bizet, Szymanowski, Karlowicz, Dediu etc.