MEMBER OF THE EUROPEAN CONCERT AGENTS ASSOCIATION
MEMBER OF THE GERMAN CONCERT AGENTS ASSOCIATION

Frankfurt, 13.02.2017. Der russische Dirigent Valentin Uryupin hat den ersten Preis beim 8. Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti in Frankfurt am Main gewonnen. Die Auszeichnung für den 31-Jährigen ist mit 15.000 dotiert. Uryupin ist darüber hinaus auch Gewinner des Publikumspreises, der ihm einen originalen Dirigentenstab Sir Georg Soltis einbrachte. Der Gewinner des ersten Preises erhielt zudem Einladungen zu Dirigaten des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters bzw. des hr-Sinfonieorchesters. Die Badische Staatskapelle Karlsruhe, die Junge Deutsche Philharmonie, The Philadelphia Orchestra und das Tonhalle-Orchester Zürich stellen Gastdirigate oder Assistenzen in Aussicht.

Im Finalkonzert des Wettbewerbs, der alle zwei Jahre vom Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks (hr) gemeinsam mit der Frankfurter Museums-Gesellschaft, der Alten Oper und der Oper Frankfurt ausgetragen wird, traten die drei Finalisten mit dem hr-Sinfonieorchester und Werken von Carl Maria von Weber, Hector Berlioz, Paul Dukas und Maurice Ravel gegeneinander an. In die Jurybewertung flossen nicht nur die Leistungen beim öffentlichen Abschlusskonzert mit ein, sondern auch die bei den Probentagen am Freitag und Samstag. Die Schirmherrin des Wettbewerbs, Lady Valerie Solti, hob das hohe Niveau der Wettbewerbsteilnehmer hervor: "Ich bin sehr beeindruckt von dem hohen Niveau der drei Finalisten. Georg Solti war es immer ein großes Anliegen, junge Talente zu fördern. Ich bin sicher, dass er heute von allen drei Kandidaten sehr begeistert gewesen wäre."

Valentin Uryupin wurde 1985 im ukrainischen Lozovaja geboren. Er wurde an der Zentralen Musikschule ausgebildet und studierte am Moskauer Tschaikowsky-Staatskonservatorium Dirigieren und Klarinette. Er war als Klarinettist und Dirigent Preisträger bei mehreren Wettbewerben, darunter Klarinetten Wettbewerbe in Belgien, Italien, Deutschland, der Schweiz, China, Finnland, Tschechien, Russland und weiteren Ländern gewonnen und trat mit verschiedenen Orchestern in Europa, China und Japan auf. Er ist seit 2007 künstlerischer Leiter und Dirigent des Arpeggione Chamber Orchestra in Moskau, darüber hinaus war er zwischen 2008 und 2011 Erster Gastdirigent des Staatlichen Jugendsinfonieorchesters Charkow, zudem ist er seit 2011 Gastdirigent beim Radio-Sinfonieorchester Weißrussland und wurde im gleichen Jahr Dirigent bei der Akademischen Oper und Ballett in Perm.

Der Internationale Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti, benannt nach dem ungarischen Dirigent, der einige Jahre auch in Frankfurt am Main, dem Austragungsort des Wettbewerbs, gewirkt hat, wurde in diesem Jahr zum achten Mal ausgetragen. Beworben hatten sich 293 junge Dirigenten zwischen 20 und 35 Jahren aus 58 Ländern, 22 Wettbewerbsteilnehmer kamen in die Vorrunde.